Strafrecht

Mehr Info

Strafbefehl

Bei einfach strukturierten Taten besteht für die Staatsanwaltschaft die Möglichkeit ein Strafbefehlsverfahren durchzuführen. Dies ist nur zulässig, wenn ein die Straferwartung der Freiheitsstrafe unter einem Jahr liegt vorliegt. Es wird häufig genutzt bei Tätern, die im Ermittlungsverfahren bereits geständig waren und die Hauptverhandlung überflüssig wäre.

Der Strafbefehl ist eine ernstzunehmende Sache!

Wird dem Beschuldigten der Strafbefehl zugestellt, hat dieser die Möglichkeit gemäß § 410 StPO innerhalb von zwei Wochen nach Zustellung Einspruch einzulegen. Macht er davon Gebrauch, so muss das Gericht einen Termin zur Hauptverhandlung anberaumen.

Haben Sie einen Strafbefehl erhalten und sind mit diesem nicht einverstanden? Dann kontaktieren Sie uns zeitnah um die Frist für einen Einspruch einhalten zu können.

Sind Sie mit den Angaben im Strafbefehl und der ausgesprochenen Rechtsfolge einverstanden, erlangt dieser die Wirkung eines rechtskräftigen Urteils und wird vollstreckt.

Haben Sie Fragen zum Inhalt des Strafbefehls? Dann kontaktieren Sie uns.

In strafrechtlichen Notfällen erreichen Sie Rechtsanwalt Marhold unter:

Tel. 0151 – 74 40 78 66

Bei Fragen oder Terminwünschen erreichen Sie uns unter:

Magdeburger Allee 134
99086 Erfurt
Tel.: 0361 – 65 88 73 0
Fax: 0361 – 65 88 73 19
erfurt [at] keubke.de

Standort Eisenach
Goethestraße 21
99817 Eisenach
Tel.: 03691 – 88 58 76 2
erfurt [at] keubke.de

Standort Berlin
Alte Jakobstraße 88
10179 Berlin
Tel.: 030 – 27 56 37 37
Fax: 030 – 27 56 37 47
berlin [at] keubke.de

Direktkontakt

Schildern Sie kurz Ihr Anliegen,
wir melden uns bei Ihnen: